Archiv des Autors: Jascha

TRANSIT-Showing im Theater Dortmund

TRANSIT PLATTFORM FÜR KÜNSTLERISCHE RECHERCHE & PRODUKTION 2018

In der Produktionsplattform TRANSIT entwickelten 6 junge Künstler*innen und Kollektive über mehr als ein Jahr hinweg Bewegungsstudien, Theater, Film und Interventionen. Das Showing vereint eine Choreografie von Material-Mensch-Hybriden auf dem Theatervorplatz, eine Installation zu Weltuntergangsszenarien, Objekttheater zu Identitäten und Zugehörigkeiten, eine Bewegungsstudie über den Schwindel im körperlichen wie philosophischen Sinn und eine Theaterarbeit, die sich mit Selbst- und Fremdbildern, Vorurteilen und Rassismen auseinandersetzt. Bereits nachmittags wird eine performative Installation in der Nähe des Theaters zu sehen sein; Infos dazu folgen online. Weiterlesen

Forschungslabor: Der Teufel fragt nach

AUSSCHREIBUNG FÜR CHEERS FOR FEARS TRAUMFORMAT #3
DEADLINE VERLÄNGERT

“Der Teufel fragt nach“ ist ein Austauschformat in Form eines Forschungslabors, das sich mit den unterschiedlichen Default-Settings für schöpferische Begegnungen auseinandersetzt. Das Format richtet sich an Studierende und junge Künstler_innen in NRW, die Interesse haben an einer intensiven Auseinandersetzung mit dem eigenen schöpferischen Prozess und Background sowie der Rolle, die diese bei interdisziplinären Arbeitsweisen spielen. Weiterlesen

Cheers for Fears lädt zum Stammtisch!

#1 AM FR, DEN 7. DEZEMBER AB SECHS
EVE BAR DES SCHAUSPIELHAUS‘ BOCHUM

Cheers for Fears und die Eve Bar (we also heard some people calling it „Oval-“ or „Evil Office Bar“) machen einen Stammtisch für Euch! Also uns! Yippee! Sina und Jascha schenken Bier und Limonade aus und sprechen mit Euch über Bewegendes. Eingeladen sind alle institutionell gebundenen und ungebundenen Studierenden des Lebens und der Künste. Um 9 spielt der Cheersveteran Jens Eike Krüger seine humorvollen und hintersinnigen Songs. Es wird also mal wieder großartig. Getränke und Musikk gegen Spende. Kommt vorbei!

Blízkost i vzdálenost / Nähe und Distanz

PROJEKTABSCHLUSS MIT ÖFFENTLICHER PRÄSENTATION

Was trennt uns? Was hält uns zusammen? Wie arbeiten, leben und kreieren junge Künstler*innen in Deutschland und Tschechien? Wie sind die Produktionsbedingungen in unserem Nachbarland? Wie kommunizieren wir und können wir durch unsere Kunst in einen Dialog miteinander tretten? -Zusammen mit dem Kollektiv Performalita aus Prag haben die „Szenische Forschung“ und „Cheers for Fears“ diesen Herbst erstmalig einen deutsch- tschechischen Künstler*innen-Austausch initiiert. Weiterlesen

​Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt

NRW-ERKLÄRUNG: DIE VIELEN

Als Kulturschaffende in Deutschland stehen wir nicht über den Dingen, sondern auf einem Boden, von dem aus die größten Staatsverbrechen der Menschheitsgeschichte begangen wurden. In diesem Landwurde schon einmal Kunst als entartet diffamiert und Kultur flächendeckend zu Propagandazwecken missbraucht. Millionen Menschen wurden ermordet oder gingen ins Exil, unter ihnen auch viele Kunstschaffende.

Heute begreifen wir die Kunst- und Kultureinrichtungen als offene Räume, die Vielen gehören. Unsere Gesellschaft ist eine plurale Versammlung. Viele unterschiedliche Interessen treffen aufeinander und finden sich so im Dazwischen. Demokratie muss täglich neu verhandelt werden – aber immer unter einer Voraussetzung: Es geht um Alle, um jede*n Einzelne*n als Wesen der vielen Möglichkeiten!

Weiterlesen

Die Nacht des bunten Himmels

TRAUMFORMAT #2: LICHTERFEST & KONZERT AM 10.11. IN GREVENBROICH

Wenn der dunkle Himmel sich rosa färbt, Tomaten die Ursache sind und viele Herzen höher schlagen: In Grevenbroich-Neurath findet die Nacht des bunten Himmels statt.

An einem Abend im November vor drei Jahren öffneten sich ohne Grund die Lichtrolos des Gewächshauses “Neurather Gärtner”. Die UV-Lampen zur Wachstumsförderung strahlten den Grevenbroicher Himmel an und sorgten für einen ungewöhnlichen Anblick. Zum Jahrestag des Ereignisses am 10.11.2018 wird der Himmel noch einmal farbig erleuchten. Um diesen Moment zu feiern, laden wir zu einem nicht-kommerziellen Lichterfest auf der Neurather Höhe ein. Zwischen 19-22 Uhr wird es dort Glühwein und Kuchen auf Spendenbasis geben. Wer selber einen Kuchen oder eine andere Essensspende mitbringen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Im Laufe des Abends finden musikalische und literarische Aufführungen statt, um die romantische Stimmung des bunten Himmels zu untermalen. Weiterlesen

NRW Nachwuchs-Stipendium Freie Kinder- und Jugendtheater 2019

Das NRW Nachwuchs-Stipendium Freie Kinder- und Jugendtheater hat die künstlerische Entwicklung der Stipendiat*innen zum Ziel. Es fördert den Austausch und die Kooperation von jungen Künstler*innen mit professionell arbeitenden Kinder- und Jugendtheatern der NRW Szene. Das Stipendium ist auf die Arbeit der freien professionellen Kinder- und Jugendtheater in Nordrhein-Westfalen ausgerichtet und orientiert sich an den Prämissen künstlerischer Qualität, kultureller Vielfalt und Innovation.

Insgesamt sechs Stipendien werden jährlich vom COMEDIA Theater Köln in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der Kinder- und Jugendtheater NRW vermittelt. Initiiert und gefördert wird das Stipendium durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS). Weiterlesen

Austausch zwischen Kunststudierenden in NRW & Prag

BLÍZKOST I VZDÁLENOS
NÄHE UND DISTANZ

Prague 29.10.-4.11.2018 (first part)
Bochum 20.11.-26.11.2018 (second part)

Advancing as professionals what artists and cultural creators lack most is the possibility and the time to find artistic freedom for dialogue and for producing art without pressure. Artists and cultural creators, especially those at the beginning of their professional life, are forced to work goal orientated in order to establish their work on the market. In doing so the contact to institutions, galleries and art festivals within the region they are based in is what is mainly initiated and fostered. Only rarely the view is opened up to aesthetics and ways of production outside the respective country. It is however the international exchange which inspires the individual artistic work and professionalizes the approach to topics and aesthetics. Students at the end of their studies and artists at the beginning of their professional career are increasingly asking themselves which conditions artists from other countries are facing, what the grant- and production structures do look like, which aesthetic questions are being asked and which topics are in focus? Weiterlesen

Workshop: Werkschaugespräche und Feedback-Methoden

Jetzt anmelden für Workshop zur Diskussion mitgebrachter Arbeitsstände am 13. Oktober

Cheers for Fears in Kooperation mit dem NRW Landesbüro

Cheers for Fears vermittelt in diesem Workshop Feedbackmethoden für Studierende und bereits professionell arbeitende Künstler*innen, die gern in künstlerischen Austausch mit verschiedenen Perspektiven treten möchten. Im Fokus sollen im Arbeitsprozess befindliche Arbeiten bzw. Arbeitsstände stehen. Weiterlesen

Cheers for Fears Traumformate – 3 Projekte ausgewählt

Festival, Happening & Versuchslabor

Im Ramen unserer „Traumformate“ haben wir uns für 3 Projekte entschieden, die wir koproduzieren und finanziell sowie ideell unterstützen: Die studentische Plattform Performancegarten wird für die sechste Ausgabe „watch us work it“ am 19. und 20. Oktober verstärkt künstlerische Arbeiten präsentieren, die den performativen Raumen überschreiten und setzt auf gemeinsame Gesprächs- und Austauschformate. Eingeladen wurden diesmal Beiträge über die Region hinaus aus dem In- und Ausland. Dann initiiert Jonathan Omer Mizrahi im November ein romantisches Reenactment in Grevenbroich, bei dem die Illumination des Himmels eine nicht unbedeutende Rolle spielt. Im Januar lädt schließlich Silvia Ehnis im Januar alle Interessierten in ein Versuchslabor, dass sich mit den Bedinungen für schöpferische, künstlerische Begegnungen auseinandersetzt. Weitere Infos folgen bald!