Archiv des Autors: Jascha

Cheers for Fears Transit: Call for concepts & artists

PLATTFORM FÜR KÜNSTLERISCHE RECHERCHE & PRODUKTION
Bewerben bis zum 28. Februar ::: Pitching am 6. März 2021 ::: English

WAS BIETET CHEERS FOR FEARS TRANSIT?

Die Plattform für künstlerische Recherche & Produktion bietet von Frühjahr bis Herbst 2021 jungen Künstler*innen die Gelegenheit, ihre Ideen für innovative, transdisziplinäre Arbeiten in einem kreativen Umfeld zur Diskussion zu stellen und begleitet durch Kolloquien und Mentor*innen in einem Rechercheprozess weiterzuentwickeln. Cheers for Fears stellt des Weiteren finanzielle Mittel zur Verfügung. Dabei ist der Weg das Ziel – der Abschluss einer künstlerischen Arbeit ist gewünscht, im Vordergrund steht aber die Entwicklung der Akteur*innen, ihre Produktion und ihr Austausch mit Künstler*innen anderer Sparten. Weiterlesen

Projektleitung für Cheers for Fears Transit gesucht

PLATTFORM FÜR KÜNSTLERISCHE RECHERCHE & PRODUKTION
Auf Honorarbasis von März bis September 2021 ::: English

Die Mobile Akademie Cheers for Fears sucht von Anfang März bis Ende September 2021 eine Projektleitung auf Honorarbasis. Die Stelle umfasst Koordination, Kommunikation, Controlling, Raumakquise und zudem Programmgestaltung und P/Ö-Arbeit. Das Projekt wird in NRW realisiert und hat einen Arbeitsumfang von 8-10 Stunden pro Woche bzw. ca. 250 Arbeitsstunden insgesamt. Weiterlesen

Call for participation: Interdisciplinary laboratory in FREIRAUM Düsseldorf

PRESET & LIVENESS – A LABORATORY BETWEEN ANALOGUE AND DIGITAL SPACES
FREIRAUM Düsseldorf hosts Cheers for Fears for „Critical Distance“ ::: Deutsch

22.-26. March, 10 a.m. – 5 p.m., in FREIRAUM (benjriepe.com/freiraum) Düsseldorf

The interdisciplinary workspace for the arts and sciences FREIRAUM and Cheers for Fears as a network of young artists are equally interested in questions of artistic collaboration. As a friendly take over, Cheers for Fears is organising a laboratory in the FREIRAUM format „Critical Distance“ from March 22nd to 26th. Artists from all disciplines are invited for an intensive week to explore FREIRAUM, urban space and digital space as fields for interdisciplinary collaboration. Divided into three groups, we will examine forms of creation that combine physical and digital presence. Weiterlesen

Cheers for Fears Transit: Call for concepts & artists

PLATFORM FOR ARTISTIC RESEARCH AND PRODUCTION
Apply until 28 February ::: Pitching on 6 March 2021 ::: Deutsch

WHAT DOES CHEERS FOR FEARS TRANSIT OFFER?

From spring to autumn 2021, the platform for artistic research & production offers young artists the opportunity to put their ideas for innovative, transdisciplinary works up for discussion in a creative environment and, accompanied by colloquia and mentors, to develop them further in a research process. Cheers for Fears also provides financial support. The journey is the goal – the completion of an artistic work is desired, but the focus is on the development of the actors, their production and their exchange with artists from other disciplines. Weiterlesen

Vacancy: Project manager for Cheers for Fears Transit

PLATFORM FOR ARTISTIC RESEARCH & PRODUCTION
Fee-based from March until September 2021 ::: Deutsch

The mobile academy Cheers for Fears is looking for a project manager on a fee basis for the beginning of March to the end of September 2021. The position includes coordination, communication, controlling, room acquisition and furthermore programme design and PR. The project is based in NRW and includes 8-10 hours per week/ approx. 250 working hours in total. Weiterlesen

Call for Festivalleitung: Auftakt Festival 2021

Künstlerisches Leitungsteam von März bis Juli gesucht ::: Bis 22. Januar bewerben

Land in Sicht und Cheers for Fears suchen für die fünfte Ausgabe des auftakt festivals für szenische texte im Juli 2021 ein künstlerisches Leitungsteam. Wir freuen uns über Teambewerbungen von zwei bis drei Programmgestalter*innen mit NRW-Bezug, die bereits erste Erfahrungen mit der Gestaltung und Umsetzung von Festivals und kollaborativen Formaten sammeln konnten. Die Leitung umfasst die Kuration, Produktion sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Festivals. Weiterlesen

CheersCamp zu Gast im Tanzhaus NRW

Workshop-Camp von Cheers for Fears in Kooperation mit dem Tanzhaus NRW ::: 24. & 25. Oktober 2020, jeweils 11 bis ca. 18 Uhr in Düsseldorf

English version

Wie tanzt man Lindy Hop? Was muss ich bei chorischem Sprechen auf der Bühne beachten? Wie bekomme ich eine störungsfreie Tonaufnahme hin? Mit welchen Strategien mache ich mich in der Öffentlichkeit unsichtbar oder besonders sichtbar? Was sind Do’s und Dont’s für mehr Diversität? Was zeichnet einen stringenten Antrag aus? Und wie werde ich die Rückenschmerzen wieder los, die mir das Schreiben eingebracht hat?

Ausgehend von der Überzeugung, dass jede*r Akteur*in der darstellenden Künste – egal welchen Alters oder mit welchem künstlerischen oder akademischen Hintergrund – ein Wissen, Fähigkeiten und Talente mitbringt, die darauf warten, geteilt zu werden, hat die Vernetzungsinitiative Cheers for Fears das Workshop-Camp entwickelt, bei dem alle Teilnehmenden Lehrende und Lernende zugleich sind: In eineinhalbstündigen Workshops bietet sich jeweils die Gelegenheit, einen bestimmten Aspekt des eigenen künstlerischen Tuns zu vermitteln und das eigene Wissen weiterzugeben, und gleich darauf in den nächsten Workshops das Spezialist*innen-Wissen und die Superheld*innen-Fähigkeiten der anderen Teilnehmenden kennen zu lernen.

Weiterlesen

Coronavirus: Aktuelle Infos zu Regelungen, Hilfsmaßnahmen & Beratungsangeboten

Hinweise vom Kulturrat NRW & dem Landesbüro Freie Darstellende Künste

Übernommen von www.nrw-lfdk.de/index.php?article_id=398 am 10. September 2020.

Untenstehend findet ihr eine Sammlung mit Hinweisen zu Beratungsangeboten, finanziellen Hilfsmaßnahmen, aktuellen Forderungen der Interessenvertretungen und allgemeinen Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert. Weiterlesen

#takecare: Corona-Supportprogramm

Fonds Darstellende Künste ::: Bis 1. November bewerben

Ermöglicht durch NEUSTART KULTUR, dem Rettungs- und Zukunftspaket der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, führt der Fonds Darstellende Künste die erfolgreiche #takecare-Initiative zur Stärkung der durch bundesweite Ausfälle betroffenen frei produzierenden Künstler*innen nun mit dem Programm #takecare aktualisiert und in breitenwirksamer Form weiter. Die stipendienartige Förderung richtet sich an bundesweit frei produzierende darstellende Künstler*innen und hat die künstlerische Weiterentwicklung in der gegenwärtigen Situation zum Ziel. Der Fonds fördert die vielgestaltige Arbeit freischaffender Künstler*innen in der frei produzierenden bundesdeutschen Tanz- und Theaterlandschaft in Kooperation mit knapp 40 freien Produktionshäusern, die ebenfalls #takecare-Förderungen in Form von Residenz-Stipendien vergeben und trägt damit zur Sicherung bundesweit honorierten und kontinuierlichen künstlerischen Schaffens in den Freien Darstellenden Künsten bedeutender Einzelkünstler*innen und Kollektive bei – auch unter den derzeitig geltenden Rahmenbedingungen. Weiterlesen

Physical-Theatre-Company sucht Performerin

KimchiBrot Connection ::: Bis 1. November bewerben

Für ihre neue Produktion „keep on survivin’ – ein workshop“ (AT) sucht die Physical Theatre Company KimchiBrot Connection, eine bewegungsaffine und sprachbegabte Performerin. Es handelt sich um eine Stückentwicklung zu den Themen Verlust, Verzicht und Reichtum. Auf der Grundlage einer gemeinsamen Recherche entsteht während der Proben das Physical Theatre Stück „keep on survivin’“, das im April 2021 in der studiobühneköln Premiere haben wird. Weiterlesen