Open Call: WERTSTOFF

EINE ERFORSCHUNG VON KÖRPER UND MATERIAL IM STÄDTISCHEN RAUM

Wir suchen Studierende aus Wuppertal und NRW, die Lust an einem performativen und installativen Prozess in den Straßen Wuppertals haben. Prozess und Experiment stehen dabei im Vordergrund. In kleinen Gruppen möchten wir neue performative Räume schaffen und temporär die Atmosphäre in den Straßen verändern. Dazu sollen während der Sperrmülltage aussortierte Materialien umgenutzt werden und neue Kompositionen von Material und urbanem Raum erprobt, performativ bespielt und öffentlich verhandelt werden.

Akteur*innen aus den Bereichen Bildende Kunst, Architektur, Performance, Tanz, Street-Art, Szenografie, Klang, Mediale Künste, Stadtplanung oder Public Interest Design sind eingeladen, zusammen mit anderen Interessierten genreübergreifend ihre Perspektiven in einen künstlerischen Prozess einzubringen und neue künstlerische Arbeitsansätze auszutesten.

HINTERGRUND In einigen Städten, so auch in Wuppertal, gibt es noch Sperrmüll-Abfuhrtage, die regelmäßig für kurze Zeit die Atmosphäre in den Straßen verändern. Man entdeckt Berge von Materialien, die zum Teil noch brauchbar sind. Einigen Passant*innen werden die Wege abgeschnitten, andere werden zu Jäger*innen im Schlaraffenland des Upcyclings. Trotz Wiederverwertbarkeit steht Sperrmüll fast stellvertretend für ein Zeichen mangelnder, gesellschaftlicher Achtsamkeit und Kreativität.

Mit unseren Aktionen möchten wir nicht nur für Passant*innen einen anderen Blick auf WERTSTOFFE des alltäglichen Lebens öffnen, deren Wertigkeit thematisieren und diese in einen anderen Kontext setzen, sondern ebenso verhandeln, was Kunst im öffentlichen Raum sein und inwiefern sie Perspektivwechsel anregen kann.

WERTSTOFF ist ein Projekt von Lebe Liebe Deine Stadt. Tanz und Performance bewegen Wuppertal von die börse und der Mobilen Akademie Cheers for Fears.

ANMELDUNG VERLÄNGERT bis zum 23. August 2017 per Mail (lebeliebedeinestadt@dieboerse-wtal.de) oder Telefon (0202-2432212). Eine Teilnahme an zwei von drei Blöcken ist wünschenswert. Schlafplätze sind begrenzt vorhanden – bitte anfragen!

DI. 29.08. 14.00-22.00 Uhr Arrenberg, Wuppertal

DI. 12.09. 14.00-22.00 Uhr Zooviertel, Wuppertal
Mi. 13.09. 14.00-22.00 Uhr Ölberg, Wuppertal

DI. 19.09. 14.00-22.00 Uhr Briller Viertel, Wuppertal
MI. 20.09. 18.30-22.00 Uhr Abschluß Luisenviertel, Wuppertal

Gefördert vom Ministerium für Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein- Westfalen sowie der Kunststiftung NRW.

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.