CALL FOR ENTRIES: CHEERS FOR FEARS TRAUMFORMATE

Cheers for Fears supportet interdisziplinäre Austauschprojekte

english version

Unter dem Label Cheers for Fears Traumformate haben Kunst- und Kunsttheorie-Studierende und andere Akteur*innen der Jungen Szene NRWs im Wintersemester 2018/19 die Möglichkeit, mit finanzieller und planerischer Unterstützung von Cheers for Fears je eine von insgesamt drei Veranstaltungen oder Formaten zu organisieren, die Kommiliton*innen verschiedener Fachrichtungen zusammenbringen.

Du hast eine Idee für ein Austauschformat für junge Künstler*innen bzw. Theoretiker*innen? Du möchtest Studierende verschiedener Hochschulen zu einer gemeinsamen Atelierpräsentation, einem Forschungslabor, einer interaktiven Performance, Diskussionsrunde etc. einladen? Du suchst neue künstlerische Impulse oder möchtest ein neues künstlerisches Format auf unbekanntem Terrain ausprobieren?

Die Initiative Cheers for Fears lebt vom Engagement und der Gestaltung der Studierenden und jungen Künstler*innen in NRW. Darum reagiert dieses Format auf die Inspirationen und Impulse der Cheers-Community. Bei der Auswahl der kleinen Projekte sind uns das Motivationsschreiben und die Interdisziplinarität der Vorhaben wichtig, sowie dass die drei letztendlich ausgewählten Formate unterschiedlichen Charakter haben und in verschiedenen Städten stattfinden.

Cheers for Fears bietet

  • organisatorische Beratung
  • Netzwerk & Werbung für die Veranstaltung
  • 4.000€ pro Veranstaltung (Honorar für den*die Organisator*in, Referent*innen, Gastkünstler*innen. Sowie Finanzierung von Reisekosten, Technik, Ausstattung, Unterkunft, Catering, Werbung und Fotodokumentation)

Bewirb dich bis zum 30. Juli 2018 an contact@cheersforfears.de mit

  • Konzept für eine interdisziplinäre Veranstaltung an einer Hochschule
  • grobem Kostenplan
  • Motivationsschreiben
  • Kurzbiografie

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.