Call for Applicatons: Showcase Junge Positionen einer (post)digitalen Kunst ::: Bewerben bis zum 1. März 2020

Staging Complexity. Ein Labor zu Kunst und Theater im digitalen Zeitalter ::: 19. bis 22. März 2020 im Theater Dortmund

Zur Programmübersicht

Während des Labors Staging Complexity bietet am 20.3. ab 20 Uhr ein Showcase jungen Künstler*innen den Raum, eigene bereits realisierte Arbeiten zu präsentieren, die sich mit den Themen des Labors auseinandersetzen. Ob performative, installative, klangliche oder partizipative Ansätze – wir freuen uns auf Eure Einsendungen.

Bewerbt Euch bis zum 1. März mit einer E-Mail an labor@cheersforfears.de. Stellt uns darin bitte Euch und Eure künstlerische Arbeit vor, nennt die technischen Spezifikationen und das benötigte räumliche Setting. Die Präsentationen können im Studio (ca. 6*8m), im Umgang vor dem Studio und im öffentlichen Raum, z.B. dem Theatervorplatz stattfinden. Sendet uns gern Bild-/Videomaterial und nennt uns anstehende Showingtermine.

Der Showcase wird mit 300 € pro teilnehmende*r Künstler*in vergütet.

Das Labor Staging Complexity wird veranstaltet von Cheers for Fears in Koproduktion mit der Akademie für Theater und Digitalität, dem Theater Dortmund und dem Büro medienwerk.nrw (Träger: Hartware MedienKunstVerein). Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW sowie der Kunststiftung NRW.

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.