auftakt Festival für szenische Texte ::: Call for Artists & Texts

20. bis 23. Mai 2020 in der Alten Feuerwache Köln ::: switch to english version

Das auftakt Festival für szenische Texte geht in die vierte Runde: Vom 20. Bis 23. Mai 2020 treffen in der Alten Feuerwache Köln junge Künstler*innen verschiedener Disziplinen in einem szenischen Experiment auf Texte junger Autor*innen, erforschen diese und setzen sie in einem kollektiven Arbeitsprozess künstlerisch um. Zu welchen Formaten kann ein Text führen: Kurzstück, Audiowalk, Videoinstallation, Tanz, Konzert? Was fordert der Text ein, was lässt sich ihm entgegensetzen?

auftakt ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kölner Literaturvereins Land in Sicht und des NRW-Netzwerks Cheers for Fears. Seit 2017 findet das auftakt jährlich an wechselnden Orten in Köln statt. 2018 zeichnete der Kölner Kulturrat das auftakt Festival mit dem Kölner Kulturpreis in der Kategorie „Junge Initiativen“ aus. Bisherige Veranstaltungsorte waren das Britney des Schauspiel Köln (2017), die studiobühneköln (2018) und die TanzFaktur (2019).

Call for Artists

Deadline: 15.03.2020
Das auftakt geht in die vierte Runde. Die Initiativen Cheers for Fears und Land in Sicht laden vom 20.-23. Mai 2020 junge Künstler*innen verschiedener Disziplinen und Autor*innen nach Köln in die Alte Feuerwache.

Im Mittelpunkt des auftakt Festivals steht das Experiment, Texte junger Autor*innen in einem knackigen kollektiven Arbeitsprozess zu erforschen und künstlerisch umzusetzen. Zu welchen Formaten kann ein Text führen: Kurzstück, Audiowalk, Videoinstallation, Tanz, Konzert? Was fordert der Text ein, was lässt sich ihm entgegensetzen?

An den Festialtagen formieren sich um die frisch kuratierten Texte des auftakt Festivals 2020 Teams von Künstler*innen und  gehen in die künstlerische Auseinandersetzung. Begleitet wird der Prozess von professionellen Dramaturg*innen. Den Abschluss des Festivals bildet ein öffentliches Showing in der Alten Feuerwache.

Wir suchen junge Kunststudierende und Kunstschaffende aus den Bereichen Performance, Theater, Musik, Bildende Kunst und Medienkunst. Die beteiligten Künstler*innen einen erwartet eine intensive Zusammenarbeit mit Kolleg*innen im direkte Austausch mit den Autor*innen. Jede*r Künstler*in ist eingeladen, Ausschnitte aus der eigenen künstlerischen Arbeit am Bunten Abend vorzustellen.

BEWERBUNG

Bewerben können sich junge Künstler*innen und Kunststudierende. Bitte stellt in Eurer Bewerbung dar, was Euch an auftakt interessiert und schickt uns zudem eine Kurzvita und ein druckfähiges Foto, das wir im Fall der Zusage für Presse und Webseite verwenden können. (Das Foto hat keinen Einfluss auf das Auswahlverfahren). Darüber hinaus freuen wir uns über Verweise auf Eure Arbeit in Form digitaler Portfolios, Web- und Videolinks.

Wir geben Euch Anfang April Bescheid; mit der Zusage erhaltet Ihr von der Redaktion Cheers for Fears und Land in Sicht die Textvorschläge, aus denen Ihr Eure Favoriten auswählt und so einem künstlerischen Team zugeteilt werdet. Wir legen Wert darauf, Euch eine möglichst diverse Auswahl von vier bis fünf Texten vorzuschlagen, von klassisch-szenischen bis zu experimentellen, performativen Texten. Bewerbungen werden ausschließlich über das Formular auf www.auftakt-festival.de bis zum 15. März 2020 entgegengenommen.

Die ausgewählten Künstler*innen erhalten ein Honorar. Reise- und Übernachtungskosten können ebenfalls übernommen werden. Die Anwesenheit während der gesamten Festivalzeit (20.-23. Mai) wird für die Teilnahme vorausgesetzt. 

Call for Texts

Deadline: 15.03.2020

Das auftakt geht in die vierte Runde. Vom 20. – 23. Mai laden die Initiativen Land in Sicht und Cheers for Fears junge Autor*innen und Künstler*innen nach Köln in die Alte Feuerwache ein.

Wir suchen performative, dramatische, lyrische oder erzählende Texte, die gesprochen, gezeigt und aufgeführt werden wollen. Die ausgewählten Texte sind Grundlage für die Begegnung von Künstler*innen aus den Bereichen Performance, Theater, Tanz, Musik und Bildende Kunst. In Teams bearbeiten die Künstler*innen die Texte auf ihre ganz eigene Weise und suchen nach Formaten der künstlerischen Umsetzung. Abschluss des Festivals bildet ein öffentliches Showing in der Alten Feuerwache.

WORKSHOPS

Den eingeladenen Autor*innen bieten wir ein Forum, das eigene Schreiben im Kontext des Performativen und Szenischen herauszufordern. Sie haben die Möglichkeit, ihre Schreibpraxis in Workshops mit professionellen Akteur*innen aus dem Literatur- und Theaterbetrieb weiterzuentwickeln. Im Rahmen einer gemeinsam gestalteten Lesung sind die Autor*innen dazu eingeladen, eine Auswahl weiterer Texte vorzustellen.

BEWERBUNG

Dein Text sollte nicht länger als 15 Seiten (27000 Zeichen, inkl. Leerzeichen) sein. Kürzere Texte sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Ist Dein Text ein Ausschnitt aus einem längeren Werk, zum Beispiel einem Theaterstück oder einer Erzählung, schicke uns bitte den vollständigen Text und markiere die 15 ausgewählten Seiten. Dein Text kann veröffentlicht oder unveröffentlicht sein. Veröffentlichte Texte sollten jedoch nicht vor 2019 publiziert worden sein.

Bewerbungen werden ausschließlich über das Formular auf www.auftakt-festival.de bis zum 15. März 2020 entgegengenommen. Die Redaktion von Land in Sicht und Cheers for Fears wählt bis zu fünf Autor*innen aus den Einsendungen aus. Voraussetzung der Bewerbung ist die Teilnahme am Festival vom 20.-23. Mai 2020.

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.