CheersCamp zu Gast im Tanzhaus NRW

Workshop-Camp von Cheers for Fears in Kooperation mit dem Tanzhaus NRW ::: 24. & 25. Oktober 2020, jeweils 11 bis ca. 18 Uhr in Düsseldorf

English version

Wie tanzt man Lindy Hop? Was muss ich bei chorischem Sprechen auf der Bühne beachten? Wie bekomme ich eine störungsfreie Tonaufnahme hin? Mit welchen Strategien mache ich mich in der Öffentlichkeit unsichtbar oder besonders sichtbar? Was sind Do’s und Dont’s für mehr Diversität? Was zeichnet einen stringenten Antrag aus? Und wie werde ich die Rückenschmerzen wieder los, die mir das Schreiben eingebracht hat?

Ausgehend von der Überzeugung, dass jede*r Akteur*in der darstellenden Künste – egal welchen Alters oder mit welchem künstlerischen oder akademischen Hintergrund – ein Wissen, Fähigkeiten und Talente mitbringt, die darauf warten, geteilt zu werden, hat die Vernetzungsinitiative Cheers for Fears das Workshop-Camp entwickelt, bei dem alle Teilnehmenden Lehrende und Lernende zugleich sind: In eineinhalbstündigen Workshops bietet sich jeweils die Gelegenheit, einen bestimmten Aspekt des eigenen künstlerischen Tuns zu vermitteln und das eigene Wissen weiterzugeben, und gleich darauf in den nächsten Workshops das Spezialist*innen-Wissen und die Superheld*innen-Fähigkeiten der anderen Teilnehmenden kennen zu lernen.

Das Workshop-Camp ist kostenlos und für Verpflegung wird gesorgt. Wer von weiter weg kommt, kann auch einen Schlafplatz erhalten – first come, first served!

Ihr könnt einfach nur teilnehmen, oder auch zusätzlich einen eineinhalbstündigen Workshop geben. Für Workshopgebende gibt es ein kleines Honorar. Der Tag ist so konzipiert, dass man vor bzw. nach dem eigenen Workshop an den anderen Workshops teilnehmen kann. Euer Workshop soll ein Herzensthema von Euch bearbeiten – und sich auf einen konkreten Aspekt Eures Könnens beschränken. In der Corona-Edition unseres WorkshopCamps solltet Ihr zudem die Einhaltung von Abständen zwischen den Teilnehmenden direkt mitbedenken.
Technische Ausstattung und Realisierbarkeit Eurer Workshopideen besprechen wir im Einzelfall mit Euch.

Workshopthemen können zum Beispiel aus folgenden Bereichen kommen:

  • Körper und Bewegung, Stimme und Chor
  • künstlerische Strategien
  • Projektkonzepte, Förderung, Produktionsmanagement
  • Kunsttheorie
  • Video, Fotografie, Licht, Ton etc.
  • Layout, Design, Text- und Bildverarbeitungsprogramme
  • Philosophie
  • Kommunikationsmethoden
  • Kunst in Zeiten von COVID-19

Anmeldeschluss für „einfache“ Teilnehmer*innen als auch für diejenigen, die auch einen eigenen Workshop anbieten möchten (mit kurzer Beschreibung der Workshopidee) ist der 05. Oktober 2020. Schreibt uns an contact@cheersforfears.de und teilt uns auch mit, ob Ihr eine Unterkunft braucht.

 

Eine Veranstaltung von Cheers for Fears und dem Tanzhaus NRW. Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW sowie der Kunststiftung NRW.

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.