auftakt festival für szenische texte 2020 ::: schaltet rein!

22. & 23. Mai, ab 19 Uhr ::: auftakt-festival.de & dringeblieben.de

In diesem Jahr findet das auftakt festival für szenische texte zum vierten Mal statt. An vier Tagen begegnen sich Künstler*innen und Autor*innen um Texte in szenische Formate zu überführen. Das auftakt festival lebt von den Begegnungen und der Vernetzung aller Beteiligten Künstler*innen und Autor*innen. Aus naheliegenden Gründen findet das Festival in diesem Jahr digital statt. Alle Veranstaltung werden Online sowie in Form eines Livestreams abrufbar sein.

Schaltet rein – am 22. und 23. Mai ab 19 Uhr auf auftakt-festival.de und auf dringeblieben.de. Wir freuen uns auf Euch!

::: Das Programm :::

LESUNG DER AUTOR*INNEN ::: Freitag, 22. Mai 2020, ab 19 Uhr

Mit: Lena-Marie Biertimpel, Liat Fassberg, Lynn Takeo Musiol, Eva Tepest, Till Wiebel

DIGITALES SHOWING ::: Samstag, 23. Mai 2020, ab 19 Uhr

In diesem Jahr setzen 16 Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen Texte von fünf Autor*innen beim auftakt festival um. Das sind:

  • 19:30 — voll schön! – ein chorstück
    Text: Lena-Marie Biertimpel
    Künstlerische Umsetzung: Elsa Artmann, Jonny Hoff, Leontine Köhn, Lena Violetta Leitner
  • 20:30 — In the Name of
    Text: Liat Fassberg
    Künstlerische Umsetzung: Annelie Andre, Yedam Ann, Louisa Beck, Annie Bloch
  • 21:30 — Am Wulst der Zeit
    Text: Till Wiebel
    Künstlerische Umsetzung: Andrea Garcia Vasquez, Benjamin Junghans, Anne-Kathrine Münnich, Frederik Schreiber alias Schlakks
  • 22:30 — CO2mming – Wie ich mit Pornos lernte zu heilen
    Text: Lynn Takeo Musiol & Eva Tepest
    Künstlerische Umsetzung: Céline Bellut, Magdalena Öttl, Johannes von Dassel, Emma Wilson

In den vier interdisziplinären Teams begeben sich die Künstler*innen auf die Suche nach neuen digitalen Umsetzungsformen für die ausgewählten Texte. In welche innovativen Formate lassen sich die Texte übersetzen: Video-Performances, Audiowalks, Hörspiele, interaktive Websites oder Instagram-Stories? Dramaturgisch begleitet werden die künstlerischen Gruppen von Lea Goebel (Schauspiel Köln) und Kristin Gerwien (Theater neben dem Turm, Marburg).

Tagesaktuelle Informationen stets hier sowie auf www.auftakt-festival.de.

Das auftakt festival für szenische texte ist ein Gemeinschaftsprojekt von Cheers for Fears und dem Kölner Literaturverein Land in Sicht. Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, der Kunststiftung NRW sowie dem Kulturamt der Stadt Köln.

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.