Schauspiel Dortmund sucht Mitstreiter*innen für die nächste Spielzeit

Hospitant*innen & Assistent*innen, Stadtdramaturg*in und Produktionsleiter*in gesucht

Das Schauspiel Dortmund startet mit der Spielzeit 20/21 die erste Saison unter der neuen Leitung von Julia Wissert und sucht zum 1.8.2020 noch einige Kolleg*innen. Gefragt sind Dramaturgiehosptitant*innen, eine*n Regieassistent*in, eine*n Stadtdramaturg*in sowie eine*n künstlerische*n Produktionsleiter*in.

Hospitant*innen in der Dramaturgie
Für unsere kommenden Premieren und Projekte suchen wir engagierte und begeisterte Hospitant*innen in der Dramaturgie, die Lust haben, im Rahmen ihres Studiums künstlerische Produktionsprozesse kennenzulernen.

Zu Euren Aufgaben gehören:

  • Begleitung von Dramaturgie und Regieteam durch die Proben bis zur Premiere
  • Recherche, Material- und Literatursuche, Transkription von Interviews, Redigieren von Texten

Ihr solltet Interesse haben an:

  • künstlerischen Produktionsprozessen und dem Entstehen eines Theaterabends
  • Lösungsorientiertem, bereichsübergreifendem Denken und Handeln
  • einfühlsamer Kommunikation mit allen Abteilungen des Hauses

Mindestanforderung ist, dass du immatrikuliert bist und es sich um ein Pflichtpraktikum im Sinne der Studienordnung handelt. Das Praktikum ist nicht vergütet.

Zeitraum: zwischen 8 -12 Wochen
Kontakt: sreich@theaterdo.de

Regieassistent*in
Für unsere kommenden Premieren und Projekte suchen wir eine(n) engagierte(n) und begeisterte(n) Regieassistent*in.

Wir erwarten:

  • Selbstständige Organisation der Proben
  • Vertrauens- und respektvolle Zusammenarbeit mit allen Abteilungen im Haus
  • Theaterbegeisterung, Auseinandersetzung und Identifikation mit dem künstlerischen Programm
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Stressresistenz, Organisationstalent
  • schnelle Auffassungsgabe und Kommunikationsstärke
  • Sensibilität für künstlerische Prozesse
  • flexible Arbeitszeiten, auch Wochenendarbeit

Festvertrag auf Grundlage des NV Bühne

Die Bewerber/innen, die die Voraussetzungen erfüllen und sich für die Stelle interessieren, werden gebeten, bis zum 01. Mai 2020 die Bewerbungsunterlagen digital an cbuehn@theaterdo.de zu senden (bitte die Unterlagen in einer PDF-Datei zusammenfassen: max. 8 MB)

Das Theater Dortmund // Schauspiel Dortmund berücksichtigt die Gleichstellung von Frauen, Männern und Diversen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Die Bewerbung von Frauen sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Für weitere Auskünfte steht Carola Bühn unter der Mailadresse cbuehn@theaterdo.de gern zur Verfügung.

Künstlerische*r Produktionsleiter*in/
Mitarbeiter*in der künstlerichen Betriebsdirektorin

Das Schauspiel Dortmund geht unter der Leitung von Julia Wissert neue Wege: wir betrachten das Theater als eine kooperative, kollektive Praxis, in der auf und hinter der Bühne respektvoll zusammengearbeitet wird. In vielfältigen Projekten und Produktionen eröffnen wir Zugänge und suchen wir neue Formen der Mitbestimmung, Kommunikation und der künstlerischen Produktion. Durch die Förderung aus dem Fonds „Neue Wege“ ist es uns möglich viele besondere Vorhaben zu realisieren.

Dazu erweitern wir unser Team. Wir suchen ab dem 01.08.2020 eine(n) Künstlerische(n) Produktionsleiter(in)/ Mitarbeiterin der künstlerischen Betriebsdirektorin. Die zentrale Aufgabe der Produktionsleitung ist die Umsetzung von Produktionen und Projekten im Rahmen des Programms „Theater in Transition“ (gefördert durch den Fonds Neue Wege). Dies geschieht in enger Absprache mit der Dramaturgie und Intendanz, dem KBB, den Künstler*innen und mit allen relevanten Abteilungen im Theater Dortmund.

Das Arbeitsgebiet umfasst unter Anderem folgende Aufgaben:

  • Unterstützung des/der Stadtdramaturg*in
  • Organisation und Betreuung von Programmen und Veranstaltungen der Stadt-Intendanz und der Dramaturgie
  • Nachhaltige Betreuung der Netzwerke zu lokalen Partner*innen und Akteur*innen
  • Organisation von Außenprojekten des Schauspiel Dortmund
  • Organisation und Betreuung der Beteiligung von Bürger*innen an Inszenierungen

Wir erwarten einschlägige Erfahrungen im Projektmanagement. Dazu gehören

  • Administration (Erstellen von Verträgen, Ausschreibungen, Einholen von Genehmigungen
    in Absprache)
  • Abrechnung von Drittmitteln (inkl. Vorbereitung des Verwendungsnachweises)
  • Planung und stetige Aktualisierung des Budgets in Absprache
  • Koordination der Gewerke, Künstler*innen, Förderer und Mitwirkenden

Der/Die Bewerber/in sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Geistes-, Kunst- oder
    Kulturwissenschaften bzw. Kulturmanagement oder eine vergleichbare Qualifikation (bei
    nachgewiesener ausreichender Berufserfahrung ist der Hochschulabschluss nicht
    zwingend erforderlich)
  • Kommunikations- und Organisationstalent
  • Teamfähigkeit und Leitungskompetenz
  • Kenntnisse der zeitgenössischen Kunst-und Kulturszene
  • mehrjährige Erfahrung in einem Kulturbetrieb, vorzugsweise einem Mehrspartentheater
    oder Festivalbetrieb, sowie Erfahrung im Bereich Produktionsleitung
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch
  • eigenständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Kenntnisse der VOL
  • Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten sowie Arbeiten an Sonn- und Feiertagen.
  • Führerschein Klasse III wünschenswert.

Vorausgesetzt wird die Bereitschaft in einem kleinen Team auch Aufgaben zu übernehmen, die über den eigenen unmittelbaren Verantwortungsbereich hinausgehen. Im Gegenzug ist die Einbindung in künstlerische und programmatische Entscheidungsprozesse möglich.

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach NV Bühne.

Die Bewerber/innen, die die Voraussetzungen erfüllen und sich für die Stelle interessieren, werden gebeten, bis zum 01. Mai 2020 die Bewerbungsunterlagen digital an cbuehn@theaterdo.de zu senden (bitte die Unterlagen in einer PDF-Datei zusammenfassen: max. 8 MB)

Das Theater Dortmund // Schauspiel Dortmund berücksichtigt die Gleichstellung von Frauen, Männern und Diversen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Die Bewerbung von Frauen sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Für weitere Auskünfte steht Carola Bühn unter Mailadresse cbuehn@theaterdo.de gern zur Verfügung.

Stadt-Dramaturg*in
Das Schauspiel Dortmund geht unter der Leitung von Julia Wissert neue Wege: wir betrachten das Theater als eine kooperative, kollektive Praxis, in der auf und hinter der Bühne respektvoll zusammengearbeitet wird. In vielfältigen Projekten und Produktionen eröffnen wir Zugänge und suchen wir neue Formen der Mitbestimmung, Kommunikation und der künstlerischen Produktion. Durch die Förderung aus dem Fonds „Neue Wege“ ist es uns möglich viele besondere Vorhaben zu realisieren.

Die zentrale Aufgabe der/des Stadt-Dramaturg*in ist die Entwicklung und Betreuung von Produktionen und Projekten im Rahmen des Programms „Theater in Transition“ (gefördert durch den Fonds Neue Wege). Die /der Stadt-Dramaturg*in arbeitet als Teil der Dramaturgie an der Schnittstelle von Dramaturgie und Vermittlung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit und entwickelt neue Aktionsformen und Verbindungen dieser Bereiche. Wir freuen uns auf eine Person, die Lust hat, mit uns dieses Aufgabenfeld neu aufzustellen und zu erproben und die dabei eigene Akzente und Schwerpunkte setzt.

Der / die Stadt-Dramaturg*in

  • gestaltet und konzipiert nachhaltig die Kommunikation mit den Menschen, mit den
    Communities, Initiativen, Akteur*innen und Verbänden der Stadtgesellschaft.
  • kooperiert mit der Theatervermittlerin und der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
  • entwickelt Community-basierte Formen der Öffentlichkeitsarbeit und Mitbestimmung
  • organisiert den (internationalen) Austausch mit anderen Institutionen, die ähnliche Prozesse
    wie das Schauspiel Dortmund einleiten
  • dokumentiert und archiviert die Projekte und Produktionen im Rahmen des Fonds „Neue
    Wege“

Der/Die Bewerber/in sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Geistes-, Kunst- oder
    Kulturwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation (bei nachgewiesener
    ausreichender Berufserfahrung ist der Hochschulabschluss nicht zwingend erforderlich)
  • Kommunikations- und Organisationstalent
  • Teamfähigkeit und Leitungskompetenz
  • Kenntnisse der zeitgenössischen Kunst-und Kulturszene, gerne mit lokalen oder regionalen Erfahrungen
  • mehrjährige Erfahrung in einem Kulturbetrieb
  • eigenständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten sowie Arbeiten an Sonn- und Feiertagen.

Vorausgesetzt wird die Bereitschaft in einem kleinen Team auch Aufgaben zu übernehmen, die über den eigenen unmittelbaren Verantwortungsbereich hinausgehen.

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach NV Bühne.

Die Bewerber/innen, die die Voraussetzungen erfüllen und sich für die Stelle interessieren, werden gebeten, bis zum 01.Mai 2020 die Bewerbungsunterlagen digital an sreich@theaterdo.de zu senden (bitte die Unterlagen in einer PDF-Datei zusammenfassen: max. 8 MB)

Das Theater Dortmund // Schauspiel Dortmund berücksichtigt die Gleichstellung von Frauen, Männern und Diversen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Die Bewerbung von Frauen sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte steht Sabine Reich unter Mailadresse sreich@theaterdo.de gern zur Verfügung.

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.