Residence NRW+: Stipendien für bildende Künstler*innen

1. Juli 2020–30. Juni 2021

Das Nachwuchsförderprogramm Residence NRW+ vergibt für das Jahr 2020/21 vier Stipendien für bildende Künstler*innen, zu gleichen Teilen gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und durch die Kunststiftung NRW. Residenzort ist die Stadt Münster. Die Dauer des Stipendiums beträgt 12 Monate, vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021. Bewerben können sich ausgebildete Künstler*innen, die einen Bezug zum Bundesland Nordrhein-Westfalen nachweisen können. Die Stipendiat*innen dürfen bei Antritt des Stipendiums am 1. Juli 2020 das 40. Lebensjahr nicht überschritten haben.

Residence NRW+ ist ein neu gestartetes Programm der Spitzenförderung des besonders begabten Nachwuchses im Feld der bildenden Gegenwartskunst auf der Basis von Residenzstipendien: pro Jahr vier zwölfmonatige Stipendien für bildende Künstler*innen (max. 40 Jahre) aus NRW oder mit NRW-Bezug sowie vier sechsmonatige Stipendien für Kurator*innen (max. 35 Jahre). Residence NRW+ ist eine Initiative der Stadt Münster und wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, durch die Kunststiftung NRW sowie durch die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, die erstmals auch ein Stipendium für Nachwuchskurator*innen aus der Schweiz vergibt.

Residence NRW+ basiert auf der Projektarbeit am vormaligen Stipendienort Schloss Ringenberg. Seit 2001 wurde dort sukzessive eine Programmstruktur für Künstler*innen und seit 2005 auch für Kurator*innen entwickelt und erprobt. Neuer Residenzort ist ab 2020 die Stadt Münster: Mit der Kunstakademie Münster, verschiedenen Atelierhäusern sowie der Kunsthalle Münster, dem Westfälischen Kunstverein und dem LWL-Museum für Kunst und Kultur beheimatet Münster renommierte Produktions- und Präsentationsorte, an denen auf höchstem Niveau zeitgenössische Kunst gezeigt wird, neueste Tendenzen der Gegenwartskunst diskutiert werden und in Dialog mit einem breiten Publikum treten.

Angegliedert an die Kunsthalle Münster werden am neuen Residenzort die langjährigen Erfahrungen und Netzwerke eingebracht, mit dem Ziel individuelle Anliegen der Stipendiat*innen zu schärfen und die eigenen Ansätze wie Vorgehensweisen zu verfeinern. Betreut von einer Person mit ausgewiesener Expertise im Arbeitsfeld bilden die

Künstler*innen und Kurator*innen eine im Jahres- bzw. Halbjahresrhythmus wechselnde Lebensgemeinschaft. Mit den vier programmatischen Kernelementen – Austausch, Praxis, Betreuung und Netzwerk – bietet Residence NRW+ die bestmöglichen Bedingungen für die Weiterentwicklung im jeweiligen Arbeitsfeld.

Der Residenzort bietet den Stipendiat*innen mietfrei geeignete Räume zum Leben und konzentrierten Arbeiten. Die monatliche Zuwendung beträgt 1.450 Euro. Es besteht grundsätzlich Residenzpflicht, zudem ist die Teilnahme am Residence NRW+-Programm Bedingung. Zum Stipendienende findet eine kuratierte Abschlussausstellung in einer Institution in Nordrhein-Westfalen statt.*

Bewerbungen mit Anschauungsmaterial (Katalog, Fotos, Videos – keine Originale) und Bewerbungsbogen mit dem Vermerk Residence NRW+ an:

Stadt Münster / Kulturamt
Merle Radtke
48127 Münster

Ausschreibungsinformationen und Bewerbungsunterlagen:
https://www.stadt-muenster.de/kunsthalle/residence-nrw.html

Bewerbungsfrist: 29. Mai 2020

Rückfragen beantwortet Marcus Lütkemeyer: +49 163 253 6429
Über die Vergabe der Stipendien entscheidet ein unabhängiges Fachgremium. Ein Rechtsanspruch auf das Stipendium besteht nicht.

 

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.