auftakt festival für szenische texte ::: call for artists

May 20-23 ::: Alte Feuerwache, Cologne ::: zur deutschen Version

Deadline: March 15th

The forth edition of the cologne based auftakt festival takes place soon! Cheers for Fears and Land in Sicht invite young artists of various disciplines and authors to join this years edition in the Alte Feuerwache, Cologne. The focus of the auftakt festival lays in the experiment of researching texts by young authors in a crisp collective work process and implementing them artistically. What formats can a text lead to: short piece, audio walk, video installation, dance performance, concert format? What does the text demand, what can be countered? Weiterlesen

Call for Applicatons: Showcase Junge Positionen einer (post)digitalen Kunst ::: Bewerben bis zum 1. März 2020

Staging Complexity. Ein Labor zu Kunst und Theater im digitalen Zeitalter ::: 19. bis 22. März 2020 im Theater Dortmund

Zur Programmübersicht

Während des Labors Staging Complexity bietet am 20.3. ab 20 Uhr ein Showcase jungen Künstler*innen den Raum, eigene bereits realisierte Arbeiten zu präsentieren, die sich mit den Themen des Labors auseinandersetzen. Ob performative, installative, klangliche oder partizipative Ansätze – wir freuen uns auf Eure Einsendungen. Weiterlesen

Labor Staging Complexity ::: Workshops ausgebucht, jetzt für Symposium anmelden

Staging Complexity. Ein Labor zu Kunst und Theater im digitalen Zeitalter ::: 19. bis 22. März 2020 im Theater Dortmund

Zur Programmübersicht

[!] Die Anmeldung zu den Workshops ist nicht mehr möglich, wir sind ausgebucht. Wir freuen uns auf Euren Besuch bei Symposium & Showcases!

Wer kann teilnehmen? Angesprochen sind alle Studierenden aus den Künsten und Kulturwissenschaften, Kunst- und Kulturschaffende am Anfang Ihrer Laufbahn sowie assoziierte Akteur*innen aus Informatik, Logistik oder anderen mit der digitalen Transformation befassten Wissenschaften, die am Crossover von Kunst und Digitalität interessiert sind und im betreffenden Zeitraum keine Termineinschränkungen haben. Die Anmeldung erfolgt nach dem Prinzip ‚First come, first served‘. Weiterlesen

Call for Applicatons ::: Showcase Emerging (post)digital artists ::: Apply untill March 1st

Staging complexity. Art & theatre in the digital age ::: 19th-22nd March 2020 ::: Theatre Dortmund

Back to the program overview

Während des Labors Staging Complexity bietet am 20.3. ab 20 Uhr ein Showcase jungen Künstler*innen den Raum, eigene bereits realisierte Arbeiten zu präsentieren, die sich mit den Themen des Labors auseinandersetzen. Ob performative, installative, klangliche oder partizipative Ansätze – wir freuen uns auf Eure Einsendungen.

Part of the Staging Complexity Lab is a showcase for art students and emerging artists on March 20th. from 8 p.m. It offers the opportunity to present works that deals with topics and questions of the lab. Whether performative, installative, sonic or participative approaches – we look forward to your submissions. Weiterlesen

Staging Complexity Lab ::: Workshops are fully booked

Symposium & Workshops ::: 19th-22nd March 2020 ::: Theatre Dortmund

Back to the program overview

[!] The workshops is fully booked – visit the symposium or the showcases.

Who can participate? Staging Complexity addresses all students from the arts and cultural sciences, art and culture professionals at the beginning of their careers as well as associated actors from computer science, logistics or other sciences concerned with digital transformation who are interested in the crossover of art and digitality. Registration is based on the ‚first come, first served‘ principle. Weiterlesen

In den Startlöchern. Erste Schritte in der Freien Szene

Ein Workshop für angehende selbstständige Künstler*innen in der Freien Szene ::: 15. & 16. Februar 2020

Die Koordinator*innen von Cheers for Fears, Jascha Sommer und Sina-Marie Schneller, vermitteln ihre Erfahrungen in der organisatorischen Aufstellung erster künstlerischer Projekt in der Selbstständigkeit.Der Workshop gibt einen Einblick in die Zeitplanung eines Projekts, Kooperationen mit Spielstätten, Fördermöglichkeiten und Finanzplanung. Außerdem werden beispielhaft Konzepte für Förderanträge durchgesprochen und Grundlagen von Rechtsform (z.B. GbR) und Versicherung (KSK) vermittelt. Weiterlesen

Was brauchen Künstler*innen am Anfang ihrer Laufbahn?

Arbeitsgespräch von FFT Düsseldorf & Cheers for Fears im FFT Juta im Rahmen von west off 2019 ::: 11. Januar 2020 um 17 Uhr

Was ist eigentlich künstlerischer Nachwuchs? Wächst er automatisch – und wohin? In NRW gibt es zahlreiche erfolgreiche Initiativen zur Förderung einer jungen Generation der freien darstellenden Künste. Was bedeuten solche Programme für Künstler*innen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen? Wie vernetzen sie sich mit überregionalen Initiativen? Und welche Perspektiven bieten sich, wenn man nicht mehr zum sogenannten „Nachwuchs“ gehört? Im Rahmen der 10. Ausgabe von west off – Theaternetzwerk Rheinland diskutieren wir mit Künstler*innen, Veranstalter*innen und Förder*innen über neue Ästhetiken und nachhaltige Kollaborationen. Weiterlesen

Stipendium Kunst & Digitalisierung

Kollaborationsgesuch von Sepiedeh Fazlali

Sepiedeh Fazlali studierte Kognitions- und Medienwissenschaften (M.Sc.) und ist in Kinder- und Jugendprojekten tätig sowie als Redakteurin, Kuratorin und Kulturvermittlerin. Sie sucht eine*n Kooperationspartner*in für ein Projekt, das die Frage nach dem Verständnis von Normalität, Gesundheit und Alter in Zusammenhang mit Body Enhancement ergründen und reflektieren soll. Beispielsweise kann eine Person, die augenscheinlich ein (Selbst-) Gespräch führt, durch das Tragen von Inear-Kopfhörern als „normal“ gelesen und die Situation als „unbedrohlich“ gewertet werden. Die Fragestellung soll künstlerisch durch Fotografien, Audio- bzw. Videoaufnahmen umgesetzt werden. Je nachdem aus welchem Bereich ihr kommt, sind auch andere Ausarbeitungsformen denkbar. Weiterlesen

Cheers for Fears Fest 2019

Cometogether der NRW-Kunststudierenden mit Performances & Installationen
20. & 21. September 2019 in der Kölner Tanzfaktur

Festivalzeit! An zwei Abenden lädt Cheers for Fears dazu ein, in der Kölner TanzFaktur die junge künstlerische Szene NRWs kennenzulernen. Schauspiel, Tanz, Performance, Videoinstallation, Komposition – vieles ist dabei. Für die teilnehmenden Studierenden und Künstler*innen bietet das Fest mit Workshops und Diskussionen darüber hinaus ein Wochenende des konzentrierten hochschulübergreifenden Austauschs.

MIT ARBEITEN VON LUISA FERNANDA ALFONSO, NICOLAS BERGE & KOLLEKTIV3:6KOELN, LEONARD CRUZ, OLGA DRACHUK-MEYER, SILVIA EHNIS PEREZ DUARTE, POOYESH FOROUZANDEH & NARGES MOGHIMI & NEGAR FOROUGHANFAR, JUDITH FRANKE, SVEN FRITZSCHE & LISA KANTHACK, CAMILLA GERSTNER & SUSANNE BLODT & YASMINA HEMPEL & EMIL THEODOR FELHOFER, BENJAMIN GRAU, TABEA GREGORY & ANDREA KREISEL, VERENA HENTSCHEL, JULE HÖLZGEN & DORO WOLFSBERGER, JEE SOO HONG, TIM PAULI, KATHARINA ROLL, HAKAN SONAKALAN & ANTONIA KOLUIARTSEVA & MARCO GIRARDIN, HANDUO ZHANG
Weiterlesen

Videorückblick: Mapping in Movement

Cheers for Fears Traumformate #4

Im Juli hatten Cheers for Fears und die Tänzerin und Choreographin Bianca Mendonça Studierende und junge Künstler*innen aus den Bereichen zeitgenössischer Tanz, Design, bildende Kunst, Musik und Physical Theatre in ein künstlerisches Labor im Seminarhaus FindHof in Lindlar eingeladen. »Mapping in Movement« war der Versuch, visuelle Mappings und Diagramme in Bezug auf Körper, Bewegung und Umwelt zu erstellen. Nun kann man sich einen kleinen Eindruck des Workshops verschaffen. Weiterlesen