Call for Participants: Workshop ARE YOU AFRAID OF JAVA SCRIPT

Programmieren in der künstlerischen Praxis ::: Workshop am 23. Oktober, Anmeldung bis zum 15. Oktober ::: go to english version :::

Diesen Oktober veranstaltet Cheers for Fears einen Workshop für Studierende, Künstler*innen, Kulturschaffende und Kreative, die Lust haben, Programmieren für ihre künstlerische Praxis zu nutzen.

In dem zweiteiligen Workshop geht es zunächst darum, ein allgemeineres Verständnis für das gesamte Feld des Codens zu bekommen und Begriffsriesen wie Coding, Algorithmus oder AI zu entmystifizieren und mögliche Berührungsängste abzubauen.

Danach geht es „hands on“ weiter. Anhand der Programmiersprache Java Script und paper.js werden kleine Bilder oder Visuals erstellt. Das Einzige, was ihr dazu braucht, ist euer Laptop und einen Browser.

Der Workshop ist kostenfrei und es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Geleitet wird der Workshop von bleeptrack. Sie ist creative technologist, Künstlerin und Forscherin mit Schwerpunkt generative und AI-Kunst. Ihre Arbeiten basieren auf ihren eigenen generativen Algorithmen. Neben ihrer künstlerischen Arbeit promoviert sie zum Thema Maschinelles Lernen und Computational Creativity an der Universität Ulm.

Zeitplan

  • Sonntag 16. Oktober
    18:30 – 20:30 Uhr: Digitales Warm Up (Online)
  • Sonntag 23. Oktober
    11:30 – 19:00 Uhr: Workshop vor Ort in Köln (location tba)
    Catering

Anmeldung mit kurzer Selbstbeschreibung & Angabe der Motivation per Mail: mona@cheersforfears.de

Verpflegung

Da es für den Termin in Köln ein kleines veganes Catering geben wird – bitten wir Euch mögliche Lebensmittelunverträglichkeiten per Mail zu kommunizieren. Auch weitere Nachfragen sind über mona@cheersforfears.de willkommen.

Schicke Jascha eine persönliche Anwort:

Um Jascha eine Nachricht zu schicken, musst du angemeldet sein. Infos und Hinweise gibts es hier.